Zesumme

fir d’Klima

Über 40 Vereine haben 2018 am Klimaconcours teilgenommen. Sie alle haben Lösungen und Aktionen vorgestellt, mit denen sie konkret zum Klimaschutz beitragen – und somit auch Inspiration für andere Vereine geliefert. Wir danken Allen fürs Mitmachen!

Mehr zu den Teilnehmern

Klimaconcours

Der Klimaconcours ist eine Initiative des Ministeriums für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur und wurde am 7. November 2017 gestartet.

Der Wettbewerb möchte Luxemburger Vereine anregen, als Partner ihrer Gemeinde aktiv zum Klimaschutz beizutragen. Hierzu werden entsprechende Aktionen belohnt.

Teilnehmer am Klimaconcours können sich mit anderen Vereinen messen, wenn es um besonders öko-verantwortliche Aktionen geht. Dabei kann es sich z.B. um ein besonders umweltfreundliches Vereinsalltags-Verhalten, die ökologische Nutzung bzw. Renovierung des Vereinsgebäudes, eine Sensibilisierung der Mitglieder oder aber um eine ökologisch organisierte Veranstaltung handeln.

Die drei besten Initiativen werden von der Jury wie folgt belohnt:

  1. Preis: 5.000 €
  2. Preis: 3.000 €
  3. Preis: 1.000 €

Ein Wettbewerb im Rahmen des Klimapakts

Der Wettbewerb ist Teil des Klimapakts, eines zwischen Staat und Gemeinden geschlossenen Pakts, der die Kommunen in deren Engagement für den Klimaschutz unterstützt.

Mit der Teilnahme am Klimaconcours unterstützen Vereine Ihre Gemeinde in deren Kampf gegen den Klimawandel und leisten als Partner einen aktiven Beitrag zum lokalen Klimaschutz.

Umgesetzte Aktionen

Zeremonie mit Preisverleih des Klimaconcours

Am Montag, den 9. Juli, verlieh Claude Turmes, Staatssekretär für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur, den drei Gewinnern der 1. Edition des Klimaconcours feierlich die Preise und gratulierte ihnen herzlich zu ihrem Engagement im Sinne des Klimaschutzes.

1. Preis

Stëmm vun der Strooss

2. Preis

Pfadfinder “Les peaux rouges” von Düdelingen

3. Preis

FNEL des Misaershaff

Workshop

“Mein Verein engagiert sich beim Klimaschutz”

Der Workshop « Mein Verein engagiert sich beim Klimaschutz » fand Ende Februar 2018 statt. In entspannter Atmosphäre konnten sich die Teilnehmer anhand von vielseitigen praktischen Beispielen über nachhaltiges Handeln austauschen, ihre jeweiligen Projekte vorstellen und neue Kontakte knüpfen.

Danke an alle für die Teilnahme und zahlreiche innovative Vorschläge!

Handeln Sie!

Setzen Sie sich für den Klimaschutz ein

Sei es im Kluballtag, bei der Renovierung Ihrer Räumlichkeiten, bei der Organisation eines Vereinsfestes oder bei der Mitglieder-Mobilisierung – Sie können sich auf vielfältige Art und Weise für den Klimaschutz einsetzen.

Wählen Sie einen oder mehrere dieser Themenbereiche.

Lassen Sie sich inspirieren!

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Klima zu schützen. Hier finden Sie zu den jeweiligen Themenbereichen einige beispielhafte Aktionen.

Feiern ohne Müll!

Trennen Sie den Abfall und vermeiden Sie ihn weitestgehend. Verzichten Sie auf unnötiges Verpackungsmaterial, vor allem Plastik und benutzen Sie wiederverwendbares Geschirr (z.B."Spullweenchen") sowie Pfandbecher. Kaufen Sie en gros ein und händigen Sie Speisen und Getränke „offen“ aus: Soßen aus dem Spender, Getränke aus dem Zapfhahn oder aus Pfandflaschen. Schenken Sie Ihren Besuchern Leitungswasser oder Wasser aus der Region (ebenfalls aus Pfandflachen) aus und bieten Sie Snacks ganz ohne oder nur auf essbarem Geschirr an. Hübschen Sie Ihre Müllecke auf und kennzeichnen Sie diese deutlich. Dokumentieren Sie Ihr Abfallaufkommen. Organisieren Sie einen Tag ohne Trinkwasser aus Flaschen oder ein müllfreies Event. Bieten Sie Taschenaschenbecher an.

Weniger einkaufen, besser einkaufen

Setzen Sie konsequent auf Ökoprodukte und verzichten Sie auf aggressive Reinigungsmittel. Nutzen Sie Recyclingpapier und schalten Sie Ihren Drucker am besten erst gar nicht an. Nutzen Sie Hinweisschilder und Dekoration mehrmals und verzichten Sie auf Give-aways. Kleiden Sie Ihre Klubmitglieder mit Öko-T-Shirts ein. Organisieren Sie eine Kleiderschrank-Entrümpelung und richten Sie eine Give-Box oder eine Tauschecke für Kleider, Bücher und Spielzeug ein.

Nutzen Sie das Fahrrad, öffentliche Verkehrsmittel oder Carsharing!

Steigen Sie aufs Rad, nehmen Sie den Zug, den Bus. Teilen Sie Ihr Auto mit anderen, reduzieren Sie die Fahrten auf das Notwendigste. Richten Sie Fahrrad-Parkplätze ein und passen Sie Ihre Aktivitäten an die ÖPNV-Fahrpläne an. Organisieren Sie Shuttles für Ihre Events, belohnen Sie Besucher, die den ÖPNV nutzen - und informieren Sie die anderen.

Behalten Sie den Stromzähler im Auge

Ersetzen Sie alte Glühbirnen durch ein ökoeffizientes Licht (z.B. LED), schalten Sie unnötige Lampen aus und nutzen Sie Mehrfachsteckdosen. Lassen Sie Elektrogeräte nicht im Stand-by-Modus und Ladegeräte nicht in der Steckdose. Überheizen Sie Räume nicht und installieren Sie Stromzähler. Renovieren Sie Ihre Räumlichkeiten mit dem Ziel einer maximalen Energieeinsparung. Installieren Sie eine Photovoltaikanlage auf dem Dach Ihres Klubhauses.

Achten Sie auf jeden Tropfen

Pflegen Sie Ihre Wasserhähne und Duschköpfe und statten Sie beide mit wassersparenden Aufsätzen aus. Installieren Sie Verbrauchszähler. Nutzen Sie Regenwasser. Achten Sie gezielt auf den Wasserverbrauch – und darauf, dass der Hahn nicht unnötig läuft oder tropft.

Konsumieren Sie bio, regional und fair!

Wählen Sie Bioprodukte und kaufen Sie Ihre Ware beim Bauer nebenan. Bieten Sie bei Veranstaltungen oder Versammlungen vegetarische oder vegane Gerichte an. Geben Sie saisonalen bzw. fair gehandelten Produkten den Vorzug. Kompostieren Sie organische Abfälle.

Sprechen Sie drüber!

Mobilisieren Sie Ihren Klub, sprechen Sie mit Ihren Nachbarn über konkrete Aktionen und motivieren Sie Ihre Vereinsmitglieder, Freunde, Familienangehörige und alle anderen mitzumachen. Organisieren Sie eine Öko-Challenge oder ein Klima-Quiz. Setzen Sie Mülltrennungsbrigaden oder „Grüne Event-Teams“ ein.

Downloads

Logo Klimaconcours

Laden Sie hier das Klimaconcours-Logo im JPEG oder PNG Format für Ihre Veröffentlichungen herunter.

Flyer Klimaconcours

Der Flyer bietet Ihnen einen Überblick zum Klimaconcours und dessen Ablauf. Er ist in deutscher und französischer Sprache abrufbar. Sie können beim Oekozenter Pafendall auch eine Papierversion anfragen.

Präsentation Klimaconcours

Die Präsentation zum Klimaconcours kann direkt über Ihre Gemeindemitteilungen, Ihre Newsletter bzw. über Ihre Internet- oder Facebook-Seite verteilt/geteilt werden. Laden Sie hier die deutsche oder die französische Version herunter.

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Fragen zum Wettbewerb haben oder konkrete Ratschläge zum Klimaschutz benötigen, stehen wir Ihnen per E-Mail oder Telefon zur Verfügung.

E-Mail : info@klimaconcours.lu
Telefon : 43 90 30 44

Der Klimaconcours ist eine Initiative des Ministeriums für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur, Umweltabteilung. Das Oekozenter Pafendall ist mit der Organisation des Klimaconcours beauftragt.